Home | Eventfotos | Fenstergucker werden | Gästebuch | Links | Kontakt | Impressum

Besucher:
diesen Monat: 860944
letzten Monat: 981125

Nr. 1547122.07.2019
Kärntner k.u.k. Traditionsgendarmerie beim Kaiserfest in Opatija
Nr. 1547022.07.2019
Fotogrüße vom Flatschachersee
Nr. 1546921.07.2019
20. FFK Sautrog-Regatta
Nr. 1546821.07.2019
Seitenblicke Party - Startalk am Wörthersee
Nr. 1546721.07.2019
20. Jahre Starnacht am Wörthersee
Nr. 1546621.07.2019
Promenadenkonzert mit der Trachtenkapelle Grosskirchheim in Pörtschach
Nr. 1546521.07.2019
Gartenfest PV-Radweg
Nr. 1546421.07.2019
60 Jahre AKB Granitztal Bezirks u Landesteffen
Nr. 1546321.07.2019
33. Goggauseelauf des HC-Köttern
Nr. 1546221.07.2019
Musik und Kultur am Goggausee
Nr. 1546120.07.2019
Keck und Co machen Theater
Nr. 1546020.07.2019
Country Night mit Smartie Jo
Nr. 1545918.07.2019
3. Simply-Guitar-Stammtisch
Nr. 1545818.07.2019
Fotogrüße vom Wörthersee
Nr. 1545718.07.2019
Guten Morgen Österreich aus Krumpendorf
Nr. 1545617.07.2019
Fotogrüße vom Flatschachersee
Nr. 1545517.07.2019
Für einen guten Zweck-Konzert der Doc Five
Nr. 1545415.07.2019
Traditioneller Kirchtag in Treffelsdorf
Nr. 1545315.07.2019
Fotobesuch im Post-Gasthof Gemse
Nr. 1545215.07.2019
Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern
Nr. 1545115.07.2019
11. Alphorntreffen in Hochötz in Tirol
Nr. 1545014.07.2019
Fotobesuch im Museum in Landeck
Nr. 1544914.07.2019
Singgemeinschaft St. Urban lud zum Schlosshofsingen
Nr. 1544814.07.2019
Landestreffen der Kärntner Bürger- und Schützengarden (2/2)
Nr. 1544714.07.2019
Landestreffen der Kärntner Bürger- und Schützengarden (1/2)
Nr. 1544614.07.2019
Musikanten-Treffen im GH-Bergland
Nr. 1544513.07.2019
Fotobesuch im "Zammer Lochputz"
Nr. 1544413.07.2019
Sommernachtstanz
Nr. 1544313.07.2019
Cafe Fest der Tiroler Tageszeitung
Nr. 1544213.07.2019
Interkulturelles Sing- Tanz- Musik- Festival in Wildenstein
Nr. 1544113.07.2019
Kaiser Arnulfsfest - Festakt (3/3)
Nr. 1544013.07.2019
Kaiser Arnulfsfest - Festzug (2/3)
Nr. 1543913.07.2019
Kaiser Arnulfsfest - Festgottesdienst (1/3)
Nr. 1543812.07.2019
Internationales Kinder- Tanz- und Friedens Festival in Klagenfurt
Nr. 1543712.07.2019
Sing-und Musik-Erlebnistage im Bio Landhaus Arche
Nr. 1543612.07.2019
Internationale Tänze am Alten Platz in Klagenfurt
Nr. 1543512.07.2019
EINLADUNG zum 3. Simply-Guitar-Stammtisch
Nr. 1543412.07.2019
Fotobesuch am Frischemarkt in Landeck
Nr. 1543311.07.2019
Fotogruß vom Krahberg in Tirol
Nr. 1543211.07.2019
Internationales Kinder Volkstanz Fest - 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Tarragona
Nr. 1543110.07.2019
Fotogruß von der VM-Records aus Tirol

 
ETK Foto

Eventnr. 3296
20.04.2008
Eversmiling Liberty - Rockoratorium Konzert kath. Kirche Radenthein - Fotos: Zöhrer
Eversmiling Liberty – Rockoratorium Konzert in der katholischen Kirche Radenthein . Am: Samstag, den 19. April 2008 - 20.00 Uhr. Ausführende: Chor Sotto Voce mit Solisten und einer Jazzband. Sänger und die Band kommen aus der deutschen Partnergemeinde Weiler/Rems und Umgebung.  In einer Zeit, in der Unterdrückung und Gewalt an der Tagesordnung sind,   ist „Eversmiling Liberty“ sehr aktuell. Die Textvorlage zu diesem  Oratorium stammt aus dem Alten Testament. Erstmals vertont wurde dieser Text 1746 von Georg Friedrich Händel. Die moderne Fassung wurde im Jahr 1990 von den beiden Dänen Jens Johans und Erling Kullberg anlässlich der Wiedervereinigung Deutschlands adaptiert. Es ist ein modernes Oratorium in zeitgemäßer Tonsprache, bei dem sich groovig-funkige Songs mit einfühlsamen Pop-Balladen, swingenden Jazz-tunes und mitreißendem Gospelsound abwechseln. Freuen Sie sich auf einen hinreißenden Konzertabend in Radenthein. Fotos: Copyright Zöhrer S. Kontakt: sebastian.zoehrer@aon.at



Eventnr. 3295
20.04.2008
GAP - Es ist alles nur geklaut - Fotos: Zöhrer
Konzert - GAP (Patrick, Gerhard Simonitti, Alex) im Landgasthof Kirchenbauer St. Peter ob Radenthein. Am 20.4.2008 - 13.00  - 16.00 Uhr. Fotos: Copyright Zöhrer S. Kontakt: sebastian.zoehrer@aon.at  



Eventnr. 3294
20.04.2008
ATRIO Mini 08 - Alpe Adria Fußballturnier für Kindergartenkinder 7.Vorrunde
Die Qualifikation fürs Finale der MINI 08 von Krone, Kärntnermilch, Kinderland Kärnten und den Kinderhotels Im Villacher Einkaufszentrum ATRIO ist gelaufen. Kommenden Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen der Vorrundenspieler, bei dem die Knirpse aus dem Weltmeisterland Italien aber fehlen werden.  Den Einzug ins Finale schafften diesmal die VIF – Zack – Stürmer aus Klagenfurt und gleich mit zwei Teams ist Marburg im Finale der Mini 08 am Samstag dem 26. April ( 10 Uhr ) im Villacher ATRIO.  Nach Peden i Ped vergangene Woche schafften es auch ihre jungen Kollegen die Schnellen Füßchen.   Bilder von den Vorrundenspielen  www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=3245   www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=3254   www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=3261   www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=3282     Fensterguckerfoto © Christine Woschitz für CarinthiaPress   E-Mail: cwoschitz@gmx.net  



Eventnr. 3293
20.04.2008
Frühlingskonzert "VIVA ESPANA" des EMV Stadtkapelle Villach
Der Eisenbahnermusikverein - Stadtkapelle Villach unter der Leitung von Kapellmeister Martin Jessernig lud am Samstag, dem 19. April 2008 zum traditionellen Frühjahrskonzert in das Volkshaus Landskron ein. Schon der Titel des Konzertes "VIVA ESPANA" deutete auf eine musikalische Reise durch das spanische Königreich hin. Der abwechslungsreiche Konzertabend mit bekannten Melodien begann mit Musikstücken aus "Der Barbier von Sevilla", gefolgt von "Carmen", "El Camino de Santiago" (Jakobsweg), "Consuelo Ciscar" u.v.m. Ein Highlight des Konzertabends bildete die musikalische Fantasie "El Quijote". Die Abenteuer und der Kampf mit den Windmühlen des tragischen Romanhelden Don Quijote wurden dabei nicht nur instrumental, sondern auch durch die Moderatorin Verena Enzi erzählt.   Kontakt zum Musikverein: EMV Stadtkapelle Villach 10.-Oktober-Straße 20, 9500 Villach Telefon: +43 (664) 617 26 58 E-Mail: christian.wastian@oebb.at Web: www.emv-villach.at Gesehen wurden: Präsident und Vorstandsmitglied StR Harald Sobe,  StR Mag. Peter Weidinger, LA BSI Mag. Johanna Trodt Limpl, LA Dr. Beate Prettner, GR Gerald Aichernig, GR Karl Eder, Oberst Josef Lindner mit Gattin, Kath. Pfarrer Erich Schinegger, Landskrons Burggraf Herbert Franc und Schatzmeisterin Brigitte Franc-Niederdorfer, Obmann Christian Wastian, GF Carina Hafner u.v.a. Fensterguckerfotos © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3292
20.04.2008
Carinthia-Cup Paintball 2008 in Klagenfurt
Recht bunt ging es am Paintfull-Paintball-Feld in Klagenfurt zu. Dort fand der erste Carinthia-Cup  in Paintball statt.  Der Fenstergucker wollte sich das mal anschauen und fotografierte (mit Maske auf) das Geschehen. Die (Farb)kugeln flogen ihm um die Ohren... Weitere Infos unter: www.paintfull.at/ Fensterguckerfotos © Georg Tielenius Kruijthoff CarinthiaPress - gtk@fotoklick.at - www.fotoklick.at  



Eventnr. 3291
20.04.2008
ANDY BORG live in Spielberg
"Mister Musikantenstadl "- Andy Borg - stand gestern ,Samstag in Spielberg auf der Bühne! Obwohl er mehr im Flieger daheim ist und Mittwoch erst nach Klagenfurt zum nächsten Stadl anreist ,war er unheimlich cool & gutgelaunt drauf !!!!! Nach dem Konzert gings sofort wieder nach Deutschland zurück,wo er noch 2 Auftritte vor dem Stadl hat! Über 2 Sdt Andy Borg - live noch dazu - das sollte jeder mal erleben :-))) http://www.andy-borg.de/ sissy



Eventnr. 3290
19.04.2008
Traditioneller Frühlingsbieranstich & Spargelwoche im Brauhof Villach
Das Villacher Frühlingsbier wird nach einer neuen Braurezeptur gebraut. Die Rohstoffe setzen sich aus aus Spezialmalzen und feinstem Saazer Aromahopfen zusammen. Der verminderte Alkoholgehalt des Bieres wird durch eine spezielle Hopfengabe geschmacklich verfeinert. Das Villacher Frühlingsbier ist ein untergäriges, helles, erfrischendes, hopfenbetontes Leichtbier mit elegantem, schlanken Charakter. Weniger Alkohol, weniger Kalorien, aber voller Geschmack! Das Villacher Frühlingsbier ist trotz stark reduzierten Alkoholgehalt ein Bier mit klassischem Villacher Charakter: vollmundig, bierig, süffig.   Wann ist Spargelzeit? Wenn die ersten weißen Köpfe die Erde durchbrechen und ihren Weg in die Sonne suchen, beginnt für die Feinschmecker im ganzen Land wieder die Zeit höchster Gaumenfreuden. Die ersten Spargel aus dem Lavanttal sind jedes Jahr aufs Neue eine Besonderheit, zählen sie doch zu den ersten kulinarischen Frühlingsboten und verkünden auch bei uns den Einzug der schönsten Jahreszeit. Bei uns am Kammerhof wird der Spargel seit mehr als 70 Jahren angebaut - schon die dritte Generation bemüht sich um die bewährte Qualität dieser Spezialität. Von Mitte April bis Mitte Juni ist die lang ersehnte Spargelzeit, die natürlich von den unterschiedlichen Wetterbedingungen um 1-2 Wochen variieren kann. In den letzten Jahren haben sich die Anbaumethoden ein wenig verändert - einige unserer Felder werden sogar beheizt (andere mit speziellen Thermofolien zugedeckt). Damit ist es möglich geworden, heimische Qualität schon um einige Wochen früher als sonst auf den Markt zu bringen. "Spargel behandelt man wie eine Frau: Vorsichtig am Kopf anfassen und feinfühlig nach unten streicheln." Gesehen wurden: VzBgm Richard Pfeiler, Villacher Prok. Mag. Josef Pacher, Controller Mag. Clemens Aigner, Braumeister Gernot Linder, Günther Roth, Petra Röttig, KR Hubert Knallnig, Spargelhändlerinnen Hildegard Loibnegger und Evelyn Perchthaler, Peter & Wolfgang, Herbert und Gerlinde Kada, Familie Spath u.v.a. Fenstergucker CarinthiaPress © Klaus Santner, www.foto-santner.at , klaus.santner@ksan.at



Eventnr. 3289
19.04.2008
"Kärnten wasser. reich. Präsentation in Wien
Mit der Firma GLOBO - EVENT - TECHNIK besuchte der Fenstergucker Dieter Kulmer am 18.4.2008 die Veranstaltung der KÄRNTEN - WERBUNG am Donauschifffahrtszentrum/Wiener Handels-Kai , welche am Schiff "Vindobona" stattfand. Höhepunkt war eine prachtvolle Lasershow. Moderiert wurde die Präsentation von Martin Weberhofer / ORF Kärnten



Eventnr. 3288
19.04.2008
HERZSCHLAG 08 - Jugend Open Air in Villach (Teil-2)
Am Freitag, dem 18. April, fand von 16 bis 24 Uhr, auf dem Rathausplatz in Villach die große Percussion- und Lichtshow und Openair-Festival "Herzschlag 08" statt. Somit erfolgte der große Auftakt zum heurigen Jugendjahr der Stadt Villach das unter dem Motto "JugendLebtStadt" steht. Herzschlag 08.....                             ... ist der Ursprung aller Rhythmen. Percussion und Lichtshow von und mit Villacher Jugendlichen. Das heurige Jahr widmet die Stadt Villach ganz der Jugend. Sie ist aufgerufen, ihren Lebensraum aktiv mitzugestalten. Mit gezielten Impulsmaßnahmen soll eine nachhaltige Dynamik in der Kunst-, Kultur- und Jugendszene erzeugt werden. Ausgangspunkt ist, wie auch im Leben, der Herzschlag. Er ist der erste "Beat", der unsere Vielfalt der Emotionen bestimmt. Live on stage Hauptact: "3feet smaller", Support: "From dawn to fall" und "BionicBabies".   Entsprungen aus der Hoffnung und Wildheit, der Sehnsucht und Zerrissenheit junger Menschen. All diese Emotionen fanden in einer Percussion- und Lichtshow von und mit Villacher Jugendlichen dieser Stadt Ausdruck. Durch das Programm führte "Antenne" Moderatorin Martina Klementin. Life on stage: * Salsajugend - Los Salseritos * Break Dance Club - Street Gang * Tanz-Etage Klagenfurt * Musicalschule Villach * Sound.Safari * Bionic babies * From down to fall * 3feet smaller Info Hotline: Villach - Kultur-Jugend Schloßgasse 11, 1 Stock (Dinzlschloss), 9500 Villach Telefon: +43 (4242) 205-3420 FAX: +43 (4242) 205-3499 E-Mail: jugend@villach.at Web: www.jugendlebtstadt.at Nächster Termin: Freitag, 25. April 2008, 19.00 Uhr Local T - Open-MIC-Night Klagenfurter Straße 10, 9500 Villach Kick-off: Local T - Der Raum für junge Kreative in Villach. Ein Projekt von Netzwerk Kunst. Fotoserie von TEIL-1,  Klicke > > H I E R  Fensterguckerfotos © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3287
19.04.2008
DORIS RUSSO live in Gleisdorf
Doris hatte gestern einen kurz Auftritt im Rossini in Gleisdorf /  Steiermark! Auf einen Sprung schauten auch  Bernd Roberts - (der steirische Roy Black ), sowie von Radio Steiermark Kathi Wenusch vorbei !!!  Christian - von der Gruppe Nordwand - bediente die Regler an der Technik , somit konnte gar nichts schief gehen ....und es wurde ein toller Auftritt , wenn auch viiiiiiiiiiiiiiiel zu kurz -!!!!!!!!!!!!!!!! Mehr über die gertenschlanke, sympathische Doris findet Ihr auf Ihrer  HP www.doris-russo.at sissy



Eventnr. 3286
19.04.2008
7. Staatsmeisterschaft der Waldarbeit- LFS Litzlhof/ Freitag
SVB Dipl. Ing. Johannes Kröpfl führte sehr fachkundig an beiden Tagen durch das Program. Die LFS Litzlhof ist passionierter „Pinzgauer“ Züchter und hat schon viele Preise gewonnen. Schüler der LFS Litzlhof gaben eine Vorführung dieser Rinder, welche von Faschauner Seppi gewonnen wurde. Reichlich Prominenz ehrten diese Veranstaltung mit ihrem Besuch: LR Josef Martinz, LR Uwe Scheuch, OR Steiner Josef , Obmann der Kärntner Maschinenringe, LABG Ing. Ferdinand Hueter, OR Franz Schmied , Obmann von der SVB, Josef Wilscher , Obmann der Kärntnermilch Ing. Johann Mößler, Vizepräsident der LK Lendorfer Bürgermeister Willegger Gottfried. Sie verteilten auch die Preise an die folgenden Gewinner: Mannschaftswertung (Bewerbe 1-4)                                                                                    Ges. Punkte 1         LFS Litzlhof                                                         4579                                 2         HBLA f. Forstwirtschaft Bruck an der Mur       4484 3         LFS Hohenlehen                                                4311 4         LFS Stiegerhof                                                    4232 5         Forstfachschule Waidhofen/Ybbs                    4002    6         LFS St.Andrä/Lavanttal                                       3973 7         LFS Grabnerhof                                                  3939 8         LFS Tamsweg                                                     3889 9         HBLFA Franzisco-Josephinum Burschen      3825      10     LFS Edelhof                                                          3772 11     LFs Goldbrunnhof                                               3636 12     LLA Rotholz                                                          3636 13     LFS Drauhofen                                                    3576 14     LFS Agrarhak Althofen                                       3183 15     LFS Warth                                                            3174 16     LFS Stainz- Erzherzog Johann Schule            3161      17     HBLFA Franzisco- Josephinum Mädchen      3106       Das Bullriding gewann Glantschnig Daniel , der Preis dafür, eine Husquarna Kettensäge!  Fensterguckerfotos: © Christel Chamberlain



Eventnr. 3285
19.04.2008
7. Staatsmeisterschaft der Waldarbeit- LFS Litzlhof/ Donnerstag
Eröffnet wurden die Staatsmeisterschaften der Waldarbeit für Schüler und Studenten in der Fachlandwirtschaftsschule Litzlhof von Landesschulinspektor Stefanie Grabuschnig und Direktor Dipl. Ing. Josef Huber, SVB der Bauern. Weiterer Ehrengast war Frau Mag. Setz, Personalvertreter der Landwirtschaftslehrer Kärntens. Ziel der Veranstaltung ist die Darstellung der neuesten Erkenntnisse bei Holzernteverfahren, Holzerntemaschinen und Sicherheitsrüstungen für Waldarbeiter und deren Vergleich auf internationaler Ebene in theoretischem Wissen und praktischem Können. Besonderes Augenmerk wird auf die Beachtung von Sicherheitsaspekten bei der Waldarbeit gelegt. Ziel der Wettbewerbe ist, die Wertschätzung der Waldarbeit zu steigern und die allgemeine Aufmerksamkeit auf die Wald- und Holzwirtschaft sowohl auf nationaler, als auch internationaler Ebene zu lenken. Diese Wettbewerbe spielen auch eine besondere Rolle bei der Schaffung neuer Kontakte zwischen Schülern, Studenten und Schulen. Die Teilnehmer sind Schüler und Studenten im Alter von 16- 25 Jahren, die in einer forstlichen Ausbildung stehen. Beinahe alle Mitgliedsstaaten veranstalten nationale Bewerbe und entsenden die Sieger zur Europameisterschaft im Mai 2008 nach Norwegen. Die Bundesforste AG spendeten das Holz für diese Meisterschaften. Insgesamt nahmen 17 Mannschaften, davon zwei Mädchenmannschaften, teil. Litzlhof Landwirtschaftliche Fachschule A 9811 Lendorf Litzlhof 1 04769 2225-0 office@lfs-litzlhof.ksn.at www.litzlhof.com Österreichische Bundesforste: Forsttechnik St.Johann 06412 4230-0 www.bundesforste.at   Fensterguckerfotos: © Christel Chamberlain



Eventnr. 3284
18.04.2008
Ausstellung Roswitha Heger und Claudia Czimek im Galerie Museum Treffen
Zur Eröffnung des diesjährigen Ausstellungsreigens im galerie museum (im Pilzmuseum Treffen) lud Hausherrin Astrid Janach zur Vernissage der Künstlerinnen, „ Mag.art Roswitha Heger MAS“ – Malerei Graphik „Mag.art Claudia Czimek“ – geschmiedete Objekte ein. Einführende Worte sprach Robert Trsek . Die Ausstellung ist noch bis 29. Juni 2008 , Täglich von 10-17 Uhr geöffnet. Gesehen wurden: Bgm. Gemeinde Treffen Karl Wuggenig, Peter Winkler vom Kunstverein Velden, Künstler Robert Trsek, Hofrat DI Helmut Müller, u.v.a. Infos: Galerie museum Astrid Janach Winklernerstraße 25 9541 Einöde bei Treffen Tel.: 04248/2666 office@galeriemuseum.at www.galeriemuseum.at Fensterguckerfotos 001-061: © Karin Santner - CarinthiaPress www.foto-santner.at ; karin.santner@ksan.at Fensterguckerfotos 062-138:   © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3283
18.04.2008
HERZSCHLAG 08 - Jugend Open Air in Villach (Teil-1)
Nebeneinander liegen Liebe und Hass, Ablehnung und Hingabe, welche Beats erzeugen diese Emotionen und mit welchen davon kann man sich am besten identifizieren. Entsprungen aus der Hoffnung und Wildheit, der Sehnsucht und Zerrissenheit junger Menschen. All diese Emotionen finden in einer Percussion- und Lichtshow von und mit Villacher Jugendlichen dieser Stadt Ausdruck. Die Musik fehlte selbstverständlich nicht – viel interessiertes Publikum kam hin, tanzte ab und hörte und sah sich die tolle die Show an. Durch das Programm führte „Antenne“ Moderatorin Martina Klementin. Life on stage: 3feet smaller Rocken astrein und ungeschliffen seit 8 Jahren. Punkt vom Feinsten. Gegründet im Jahr 2000, spielt die Band bereits ein Jahr später auf dem legendären „2 Days A Week Festival“ in Wiesen und wird als bester österreichischer Act des Festivals ausgezeichnet. Zahlreiche Konzerte in Österreich, Schweiz, Italien, Holland, Ungarn und Slowenien. Sie spielen mit Super-Rockbands, wie The Offspring, The Donots, Flogging Molly, Sportfreunde Stiller oder Wir sind Helden. From down to fall Mit voller Leidenschaft haben sich im März 2006 fünf Musikverrückte gefunden, die – ausgerechnet out of Perchtolsdorf, einer dieser verschlafen-idyllischen Vorstädte Wien – „Ernst machen“alles in ihre gemeinsame neue Band stecken. Für die Musik von FROM DAWN TO FALL Sind Worthülsen, wie Emo, Screamo und Punkrock zu wenig: Vielmehr sind es Lyrics, die sich voll in die Raserei des Moments zu stürzen verstehen, zu gangz speziellen Gigs, die mit ihrer lebensbejahenden Energie kaum ein Publikum unberührt lassen. BionicBabies Beinflusst von der Indie- und Alternativszene – von Sonic Youth über Incubic und Foo Fighters bis zu Die Happy und Mando Diao – spielen BionicBabies erstklassigen Alternativ Rock. Sie machen Musik mit Persönlichkeit, immer etwas rau, leise und laut, charismatisch und verwegen, aber niemals ohne Herz und dem Versuch, dem bisher Bekannten etwas hinzuzufügen. Über 50 Konzerte in Österreich, unter anderem mit Ja Panik, 05, Cleave, …….. Mitwirkende: Breakdance Club „Street Gang“ – Leitung Ulli Stiasny Salsajugend                              - Leitung Brigitte Schneider Musicalschule                            - Leitung Judith Schusser-Ortner TanzEtage                                 - Leitung Angelica Miklauc                                                              Judith Schusser-Ortner Fensterguckerfotos 001 - 131: © Karin Santner – CarinthiaPress www.foto-santner.at ; karin.santner@ksan.at



Eventnr. 3282
18.04.2008
ATRIO Mini 08 - Alpe Adria Fußballturnier für Kindergartenkinder 5.Vorrunde
Die Glanegger Knirpse gewannen die fünfte Vorrunde mit Tor - Rekord. Mit den meisten geschossenen Treffern, einer kompakten Mannschaftsleistung und zwei überragenden Spielern maschierten die LÖWEN aus Glanegg am Freittag im ATRIO fast im Schongang in die Endrunde der MINI 08.  Die Promi - Coaches: LR Wolfgang Schandl, Gemeindechefin Marialuise Mittermüller sowie Ex - Sozialminister Herbert Haupt standen mit Leib, Seele und viel Herz Daumendrücken für seine Jungkicker an der Bande. Heute Samstag 19.04.08 wird im ATRIO von 10-17 Uhr gespielt. mehr info auf www.ATRIO.at   Fensterguckerfoto © Christine Woschitz für CarinthiaPress  E-Mail: cwoschitz@gmx.at  



Eventnr. 3281
17.04.2008
Vernissage CORNELIUS KOLIG - Autonome Zeichnungen aus dem Paradies (2)
Die Vernissage von Cornelius Kolig, mit dem Titel „Autonome Zeichnungen aus dem Paradies“ fand am Donnerstag, dem 17. April 2008 in der Galerie Freihausgasse in Villach statt. Einführende Worte, sprach Kunsthistoriker Dr. Thomas Zaunschirm, der das Buch zur Ausstellung präsentierte. Dauer der Ausstellung: 18. April bis 24. Mai 2008 Cornelius Kolig nennt seine Zeichnungen autonom , wenn sie keine Entwürfe für das Paradies  darstellen. Die projektbezogenen Skizzen hat er bereits in seinem monumentalen Kompendium An  den Klon –Band 1 (2004) adressiert. Er selbst unterscheidet die hier versammelten Zeichnungen und differenziert in seinen einleitenden Bemerkungen. Unabhängig davon kann man sie auch als „privat“ ansehen, weil sie den Entwicklungsgang des Künstlers nachzuzeichnen erlauben, aber auch, weil sie intimen Themen gewidmet sind. Sie gewähren spontane Einblicke in das Leben seiner Familie und den Alltag. Aber sie eröffnen auch eine Reflexion seiner Kunsttheorie und Vorstellungen. Zugleich mit der Geburt des Menschen entsteht ein zunächst zielloses Gestaltungspotential. Nach dem Spurenschmieren beginnt die Kritzelphase. Die frühkindliche Kreativität beschäftigt sich zunächst mit breiigen oder flüssigen Substanzen, bevor aus dem Schultergelenk das  Hiebkritzeln einsetzt. Dann folgt aus das aus dem Ellenbogen gelenkte Schwingkritzeln; erst mit dem aus dem Handgelenk vollführten Strichlagen wird das Kreiskritzeln möglich. Ab dem dritten Lebensjahr kommen noch Zickzackkritzel dazu. Textquelle: Galerie der Stadt Villach Weitere Info unter: www.villach.at/kultur/kolig Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach Freihausgasse, A-9500 Villach Tel: +43(0)4242 / 205-3450 Fax: +43(0)4242 / 205-3499 E-Mail: dolores.hibler@villach.at Gesehen wurden: Kulturreferent der Stadt Villach Vzbgm. Richard Pfeiler, StRin Mag. Hilde Schaumberger, LA Mag. Nicole Cernic, LA DI Johann Gallo, StR Walter Lang, GRin Kulturausschussvorsitzende Susanne Palermo, GRin Sabina Schautzer, GR Prof. Mag. Ingo Mittersteiner, GR KommR Ing. Horst Eder, Infineon Vorstand Mag. Monika Kircher Kohl, Dr. Richard Götz, Konrad Manessinger, Künstler Peter Winkler, Amnesty International Sprecherin Edith Kapeller, Percussionist Ray Cesar, Dagmar Hansa, Roswitha Erlacher, Künstler H.P. Maya, GR Ing. Christian Struger, Kunstlücke-Galeristin Barbara Messnarz mit Gatten, GR Helga Sacherer, u.v.a. Fensterguckerfotos © Karin Santner CarinthiaPress www.foto-santner ; karin.santner@ksan.at



Eventnr. 3280
17.04.2008
Vernissage CORNELIUS KOLIG - Autonome Zeichnungen aus dem Paradies (1)
Die Vernissage von Cornelius Kolig , mit dem Titel "Autonome Zeichnungen aus dem Paradies" fand am Donnerstag, dem 17. April 2008 in der Galerie Freihausgasse in Villach statt. Einführende Worte, sprach Kunsthistoriker Dr. Thomas Zaunschirm, der das Buch zur Ausstellung präsentierte. Dauer der Ausstellung: 18. April bis 24. Mai 2008 Cornelius Kolig nennt seine Zeichnungen autonom, wenn sie keine Entwürfe für das Paradies  darstellen. Die projektbezogenen Skizzen hat er bereits in seinem monumentalen Kompendium An  den Klon -Band 1 (2004) adressiert. Er selbst unterscheidet die hier versammelten Zeichnungen und differenziert in seinen einleitenden Bemerkungen. Unabhängig davon kann man sie auch als "privat" ansehen, weil sie den Entwicklungsgang des Künstlers nachzuzeichnen erlauben, aber auch, weil sie intimen Themen gewidmet sind. Sie gewähren spontane Einblicke in das Leben seiner Familie und den Alltag. Aber sie eröffnen auch eine Reflexion seiner Kunsttheorie und Vorstellungen. Zugleich mit der Geburt des Menschen entsteht ein zunächst zielloses Gestaltungspotential. Nach dem Spurenschmieren beginnt die Kritzelphase. Die frühkindliche Kreativität beschäftigt sich zunächst mit breiigen oder flüssigen Substanzen, bevor aus dem Schultergelenk das  Hiebkritzeln einsetzt. Dann folgt aus das aus dem Ellenbogen gelenkte Schwingkritzeln; erst mit dem aus dem Handgelenk vollführten Strichlagen wird das Kreiskritzeln möglich. Ab dem dritten Lebensjahr kommen noch Zickzackkritzel dazu. Textquelle: Galerie der Stadt Villach   Weitere Info unter: www.villach.at/kultur/kolig Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach Freihausgasse, A-9500 Villach Tel: +43(0)4242 / 205-3450 Fax: +43(0)4242 / 205-3499 E-Mail: dolores.hibler@villach.at Gesehen wurden: Kulturreferent der Stadt Villach Vzbgm. Richard Pfeiler, StRin Mag. Hilde Schaumberger, LA Mag. Nicole Cernic, LA DI Johann Gallo, StR Walter Lang, GRin Kulturausschussvorsitzende Susanne Palermo, GRin Sabina Schautzer, GR Ing. Christian Struger, GR Prof. Mag. Ingo Mittersteiner, GR KommR Ing. Horst Eder, GRin Helga Sacherer, Infineon Vorstand Mag. Monika Kircher Kohl, Dr. Richard Götz, Konrad Manessinger, Hofrat DI Helmut Müller, Künstler Peter Winkler, Amnesty International Sprecherin Edith Kapeller, Percussionist Ray Cesar, Künstlerinnen Dagmar Hansa, Roswitha Erlacher, Karen Kuttner Jandl, Künstler H.P. Maya, Kunstlücke Galeristin Barbara Messnarz mit Gatten, u.v.a. Fensterguckerfotos © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3279
17.04.2008
Eröffnung der Ausstellung 100 Jahre Villacher Bauerngman im KunsthausSudhaus (2)
Zur Ausstellungseröffnung ins KUNSTHAUS SUDHAUS lud die Villacher Bauerngman am Donnerstag, dem 17.04.2008. Die Gman rief und zahlreiche Interessierte kamen. Immer lustig und fleissig für den guten Zweck unterwegs, das sind die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman.  24 aktive Bauern gehören mittlerweile der Gman an. Aus jedem Berufsstand darf nur einer vertreten sein. "Wir treffen uns jeden Dienstag in der Gman-Stube des Brauhofes Villach", sagt Großbauer Hans Löscher. Nach 25 Jahren wird man Ehrenbauer, hat alle Rechte und keine Pflichten. Ein Kind der Gman ist der Villacher Fasching. Der Gman-Gruß "G'sund!" findet sich übrigens auch im Villacher Faschingslied. Die Exponate von der Bauerngman Villach, dem Villacher Kirchtagsverein sowie der Villacher Faschingsgilde sind zu sehen im KunsthausSudhaus der Brauerei in Villach.     Die Ausstellung läuft vom 17. April bis 4. Mai 2008, täglich von 17 - 20 Uhr! Weitere Termine: Ein Geburtstags-Golfturnier, am 2. Mai mit Freunden und Sponsoren der Gman. Am 3. und 4. Mai wird zwischen Congress Center und Stadtpfarrkirche gefeiert, ab 15.00Uhr, große Festveranstaltung auf den Drauterassen vor den Holiday Inn, mit einem Fest für alle Villacher, einem Festabend, Messe und Frühschoppen...... WebInfo: www.bauerngman.at Foto-Rückblick auf die Gman:   H I E R  Gesehen wurden: Bürgermeister Helmut Manzenreiter, 1. VzBgm. Richard Pfeiler, StR Mag. Hilde Schaumberger, StR Walter Lang, StR Mag. Peter Weidinger, LA Roland Zellot, GRin Wally Rettl, GR DI Christian Struger, GR KR Ing. Horst Eder, GR Reg.Rat Ing. Ferdinand Truppe, Brauereidirektor KR Mag. Johann Stockbauer, Bierlady Dr. Mag. Bettina Rabitsch, Prok. Mag. Josef Pacher, Braumeister Gernot Linder und Manuel Düregger, Familie Spath, Magistratsdirektor Dr. Hans Mainhard, Min. aD Erwin Frühbauer, Ex- FAGI Kanzler Ing. Gernot Bartl, Apotheker Ali Telesko, Oberst Josef Lindner, Brauhofwirt KR Hubert Knallnig, Limobaron Hans Leber, JW Villach Gundula Karl, Hotelchefin Tina Mosser, Michael Kaspar von der Urbani Weinstube, Stadtmarketing-Chef Gerhard Angerer, Stadtmarketing-Obmann Alfred Plessin, Kirchtagsobmann Joe Presslinger u.v.a. Fensterguckerfotos © Karin Santner - CarinthiaPress www.foto-santner; karin.santner@ksan.at



Eventnr. 3278
17.04.2008
Eröffnung der Ausstellung 100 Jahre Villacher Bauerngman im KunsthausSudhaus (1)
Zur Ausstellungseröffnung ins KUNSTHAUS SUDHAUS lud die Villacher Bauerngman am Donnerstag, dem 17.04.2008. Die Gman rief und zahlreiche Interessierte kamen. Immer lustig und fleissig für den guten Zweck unterwegs, das sind die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman.  24 aktive Bauern gehören mittlerweile der Gman an. Aus jedem Berufsstand darf nur einer vertreten sein. "Wir treffen uns jeden Dienstag in der Gman-Stube des Brauhofes Villach", sagt Großbauer Hans Löscher. Nach 25 Jahren wird man Ehrenbauer, hat alle Rechte und keine Pflichten. Ein Kind der Gman ist der Villacher Fasching. Der Gman-Gruß "G'sund!" findet sich übrigens auch im Villacher Faschingslied. Die Exponate von der Bauerngman Villach, dem Villacher Kirchtagsverein sowie der Villacher Faschingsgilde sind zu sehen im Kunsthaus Sudhaus der Brauerei in Villach.     Die Ausstellung läuft vom 17. April bis 4. Mai 2008, täglich von 17 - 20 Uhr! Weitere Termine: Ein Geburtstags-Golfturnier, am 2. Mai mit Freunden und Sponsoren der Gman. Am 3. und 4. Mai wird zwischen Congress Center und Stadtpfarrkirche gefeiert, ab 15.00Uhr, große Festveranstaltung auf den Drauterassen vor den Holiday Inn, mit einem Fest für alle Villacher, einem Festabend, Messe und Frühschoppen...... WebInfo: www.bauerngman.at Foto-Rückblick auf die Lader der Gman:   H I E R  Gesehen wurden: Bürgermeister Helmut Manzenreiter, 1. VzBgm. Richard Pfeiler, StRin Mag. Hilde Schaumberger, StR Walter Lang, StR Mag. Peter Weidinger, LA Roland Zellot, GRin Wally Rettl, GR DI Christian Struger, GR KR Ing. Horst Eder, GR Reg.Rat Ing. Ferdinand Truppe, Brauereidirektor KR Mag. Johann Stockbauer, Bierlady Dr. Mag. Bettina Rabitsch, Prok. Mag. Josef Pacher, Braumeister Gernot Linder, Familie Spath, Magistratsdirektor Dr. Hans Mainhard, Ex Verkehrsminister Erwin Frühbauer, Ex- FAGI Kanzler Ing. Gernot Bartl, Apotheker Ali Telesko, Oberst Josef Lindner, Hofrat DI Helmut Müller, Brauhofwirt KR Hubert Knallnig, Limobaron Hans Leber, JW Villach Gundula Karl, Hotelchefin Tina Mosser, Kirchtagsobmann Joe Presslinger u.v.a. Fensterguckerfotos © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3277
16.04.2008
25 Jahre Kärntner Orchideenverein im Stadtgarten Villach
Anlässlich dieses Jubiläeums findet in der Zeit von Donnerstag, dem 17. April 2008, bis Sonntag, dem 20. April 2008, unter dem Ehrenschutz des Bürgermeisters Helmut Manzenreiter eine Orchideenausstellung am neuen Standort des Stadtgartens in der Tirolerstraße statt. Die offizielle Eröffnung der Orchideenschau fand am Mittwoch dem 16.04.08 im Wirtschaftshof Villach anlässlich des  25jährigen Vereinsjubiläum des Kärntner Orchideenvereins statt. WEB: www.orchideenvereinkaernten.at   Waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts Orchideen noch mit dem Mythos der Exklusivität und somit der Unerschwinglichkeit behaftet, so stellt sich die Situation heute völlig anders dar. Längst haben moderne, pflegeleichte Hybriden der Gattung Phalaenopsis oder Schmetterlingsorchidee Einzug in viele Wohnungen gehalten und dort vielfach Zyklamen und Usambaraveilchen verdrängt. Vor 25 Jahren , also im Jahr 1983, erfolgte der Zusammenschluss von damals gerade mal sieben Mitgliedern der Österreichischen Orchideengesellschaft  zu einer eigen-ständigen Landesgruppe. Traf man sich in den ersten Jahren noch sehr unregelmäßig drei- bis viermal pro Jahr, so erlebte der Verein mit der ersten Ausstellung im Stadtgarten Villach im Jahr 1992 einen kräftigen Aufschwung. Musste der Verein bei seiner ersten Ausstellung von den Wiener Gärten, dem Botanischen Garten Klagenfurt sowie von Mitgliedern aus Wien und NÖ noch tatkräftig unterstützt werden, so gelingt es nunmehr, die Ausstellungen mit nur geringer Unterstützung von außen erfolgreich zu gestalten, wie die letzte Ausstellung im Jahr 2007 eindrucksvoll bewies. Heute hat der Verein mehr als 80 Mitglieder aus allen Bevölkerungsschichten und Landesteilen Kärntens, wenngleich der Großteil der Mitglieder im Zentralraum Kärntens beheimatet ist. Etwa 35 bis 40 Mitglieder treffen sich jeweils am letzten Freitag des Monats um 19.00 Uhr im Gasthof Bacher in Vassach zum Erfahrungsaustausch. Bei diesen Abenden sind Gäste selbstverständlich herzlich willkommen. Fixer Bestandteil dieser Abende ist das Vorstellen und Besprechen der von den Mitgliedern mitgebrachten Pflanzen, die jedes Mal eine kleine Ausstellung ergeben. Auch Problempflanzen können mitgebracht werden, wobei unsere erfahrenen Mitglieder mit Rat und Tat zur Seite stehen. Etwa jeden zweiten Monat gibt es zusätzlich einen Vortrag, wobei der Bogen von Reiseberichten zu Orchideenstandorten auf der ganzen Welt, vom Vorstellen einzelner Orchideengattungen bis zu Umtopfen, Düngen und Schädlingsbekämpfung weit gespannt ist. Aufgabe unseres Vereins ist es, Pflege und Vermehrung von Orchideen noch bekannter zu machen, weshalb unsere Mitglieder ein Gartenzentrum unentgeltlich bei der Durchführung von Orchideenwochen oder Umtopftagen unterstützen. Vordringlichstes Ziel muss aber sein, unsere heimischen Orchideen zu schützen sowie für den Schutz der Biotope einzutreten, da konsequenter Biotopschutz für einen wirkungsvollen Artenschutz unerlässlich ist.  INFO: Kärntner Orchideenverein Stv. Obmann DI Erich Wildburger    Fasanenweg 8, 9580 Villach-Drobollach E-Mail: erich@wildburger.com Tel: 0 42 54 / 26 45-0 Mobil: 0664 / 50 474 82 Gesehen wurden: StR Harald Sobe in Vertretung unseres Bürgermeisters, StR Mag. Peter Weidinger, GR Ing. Christian Struger, Brauereidirektor KR Mag. Johann Stockbauer, Stadtgartenchefin Dipl.Ing. Hannelore Hudezeck, Bierlady Dr. Mag. Bettina Rabitsch, Braumeister Gernot Linder, Familie Spath, Kärnten heute dabei Team mit Gundi Petschnig, u.v.a. Fensterguckerfotos © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3276
16.04.2008
Ford Mustang wird für den Kärntner Monat von Erich Kranner gebranded -
Für das Szenemagazin Kärntner Monat brandete der Beschriftunsprofi und Fensterguckerfotograf  Erich Kranner  einen Ford Mustang. Der Marketingbeauftragte  des Kärntner Monats, Hr. Christian Schurek, war von der Ausführung sowie von der qualitativ hochwertigen Arbeit  begeistert. Fotos: Sto



Eventnr. 3275
16.04.2008
Modeschau "CHS in Mode" der Jungdesigner am Catwalk im Congress Center Villach
" CHS in MODE " lautete das diesjährige Thema der Modeschau des Centrum Humanberuflicher Schulen (CHS), Höhere Lehranstalt für Mode, Grafik und Design. Die neuesten Kollektionen der Jungdesignerinnen und Jungdesigner konnten im Rahmen der großen Mode-Präsentation im Congress Center Villach (CCV) unter der Choreografie von Karin Haslauer bewundert werden. Die Termine waren: DI, 15. April 2008, 18:00 und 20:30, &  MI, 16. April 2008, 18:00 und 20:30 Uhr. Die Designerinnen und Designer präsentierten bei dieser Veranstaltung ihre Ideen und Interpretationen zum Thema CHS in MODE . Besondere  Eindrücke des Schullebens spiegelten sich in den verschiedensten Kollektionen wieder. Den Laufsteg und die Bühne bauten und gestalteten Schülerinnen und Schüler der Abteilung Objektdesign der HTBLA Ferlach . Die tollen Frisuren wurden vom Friseurstudio Elite , Völkendorferstr. 3 gezaubert. Die Visagistinnen Alexandra Glawischnig, Alexandra Aschbacher sowie Andrea Helmel hatten alle Hände voll zu tun, galt es doch das strahlen der Mädchen hervorzuheben. Besuchen Sie auch die neue Website der Modeabteilung des CHS Villach: Die Modeabteilung präsentiert sich mit einer neuen modewebsite (erstellt von Heidi Kaiser aus dem Kolleg für Kommunikation und Mediendesign im CHS). Mode die bewegt. Bildmaterial von Dipl.Päd. Steinwender und von den Schülerinnen und Schülern der Modeabteilung. WEBINFO: http://www.chs-villach.at Einige SchülerInnen des 5. Jahrgangs A der HLA für Mode, Grafik und Design die zum gelungenen Abend beitrugen: AICHHORN Anna-Katharina, DIECHLER Arina, EISENDLE Angela, ELBE Verena, ELWISCHGER Tamara, GRÜNWERTH Evelyn Johanna, JURY Katja, KATHOLNIG Jasmin Nicole, MILLONIGG Christina Maria, OTTO Vanessa, RATHEISER Miriam Sigrid, STEFAN Patricia Tamara, TAYBOGA Gülben, WARTBICHLER Natascha, WEDENIG Julia Kathrin, ZIMMERMANN Alexandra u.v.a. Gesehen wurde: * Direktor OStR Prof. Mag. Günther WEISS * Fachvorstand Mode und Gewerbe FL Dipl.Päd. Barbara STINGL * FOL Johanna SADOUNIG * Schulwart Harald Vielgut * Stadtrat Walter Lang * GRin Susanne Palermo * Ehrenbürgerin der Stadt Villach Schauspielerin Heidelinde Weiss * sowie weitere Gäste..... Fensterguckerfotos © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3274
15.04.2008
4. Nacht der Landjugend in der neuen Burg Völkermarkt
Am  Samstag , dem 1 2 .  April fand i n der neuen Burg in Völkermarkt die 4. Nacht der Landjugend Kärnten   statt.  Neben der Ehrung  ehemaliger Landes- und Bezirksfunktionäre und der Landespolonäse wurde das erste Mal der "Goldene Löwe" der Landjugend Kärnten verliehen.   Bildunterlage: BU1: Ehrung der Landes- und Bezirksfunktionäre BU2: LH Dr. Jörg Haider im Interview mit LL Stv. Romana Muthspiel und LO Stv. Martin Gruber BU3: Die Landjugend Zollfeld bekommt den 1. "Goldenen Löwen der Landjugend Kärnten verliehen. BU4: Die Eröffnungspolonaise mit 46 Paaren aus den sieben Landjugendbezirken  Kein Fotoverkauf Fensterguckerfotos und Text:  KK Landjugend



Eventnr. 3273
14.04.2008
Freizeitmesse in Klagenfurt - Sonntag 13. April
Vom 10. bis 13. April 2008 fand am Messegelände Klagenfurt wieder Südösterreichs beliebteste Frühjahrsmesse, die FREIZEIT KLAGENFURT statt. Neben den Themen Urlaub & Reisen, Pool & Garten und Sport wurde das Angebotsspektrum dieses Jahr um die Bereiche „Camping & Caravan" sowie „Wandern" erweitert. Fenstergucker: Stefan



Eventnr. 3272
14.04.2008
Quad Stunt Freestyling- Show am Messegelände Klagenfurt . Freizeitmesse 2008
Quad Stunt  Freestyling- Show  am Messegelände Klagenfurt . Freizeitmesse 2008 Uwe Naumann und Rene Großmann aus Deutschland zeigten ihr Können auf der Freizeitmesse in Klagenfurt. weitere Infos: www.highjumper.de Fensterguckerfotos/Video: CarinthiaPress Erich Kranner



Eventnr. 3271
14.04.2008
Freizeitmesse 2008
Die Freizeitmesse war wieder ein müss für die meisten Kärntner. Die Messe konnte ca 50000 Besucher Verbuchen. Es waren zahlreiche Modeshow´s, Lions Wettbewerb 2008 und die Auto & Bike. Auch die Kicker vom SK-Austria Kelag Kärnten besuchten die Messe mit ihrem Trainer Franky Schinkels. Fenstergucker : Patrick Hofferer jasonkrog@aon.at 0650/2713627



Eventnr. 3270
14.04.2008
Bezirkswertungsspiel der Oberkärntner Blasmusik in Millstatt
Konzertwertungsspiel in Millstatt – Oberkärntner Musikkapellen stellten sich den Herausforderungen gegenwärtiger Blasmusik   Marschieren und Musizieren bei Anlässen war schon je her Aufgabe der Blasmusik. Doch gibt es neben dem Marschieren auch die konzertante Blasmusik. Um beide Aktivitäten, sowohl das Konzertieren als auch das Marschieren, immer weiterzuentwickeln und zu optimieren, veranstaltet der Kärntner Blasmusikverbandes jährlich Schulungsveranstaltungen in diesen Bereichen. Alternierend finden daher einmal so genannte „Marschwertungen“ und einmal „Konzertwertungsspiele“ in den Kärntner Bezirken statt. Alle zwei Jahre finden in den Kärntner Bezirken so genannte Konzertwertungsspiele statt. Organisiert und durchgeführt werden diese vom Kärntner Blasmusikverband . Ziel der Veranstaltungen ist es unter anderem, gegenwärtige Blasmusikkultur zu forcieren: „Das Boot“ im blasmusikalischen Tauchgang begleiten, Ludwig van Beethoven einmal nicht von einem Symphonieorchester erleben oder den Mont Blanc in einem Oberkärntner Konzertsaal erklimmen? 9 Musikkapellen aus dem Bezirk Spittal ermöglichten dies am Sonntag, 13. April 08 dem interessierten Publikum. 450 Musikerinnen und Musiker folgten der Einladung von Bezirkskapellmeister Paul Moser zum diesjährigen Bezirkskonzertwertungsspiel in das Kongresshaus Millstatt . Bei den Wertungsspielen profitiert jedoch nicht nur das Publikum. Jede Kapelle hat bei diesem Wertungsspiel die Möglichkeit, ihr Können von einer Jury objektiv überprüfen zu lassen. Heuer bewertete eine 5-köpfige Jury aus Kärnten und der Steiermark, die musikalischen Darbietungen der Kapellen und vergaben dementsprechende Punkte. Landeskapellmeister Arthur Lanzer, Landeskapellmeister-Stv. und Landesstabführer Willi Eder, Beirat Alois Vierbach, Kapellmeister der Militärmusik Steiermark Hannes Lackner sowie Musikschuldirektor Adolf Marold bildeten die fachkundige Jury. Und so lautet das Ergebnis der Jury: Name des Vereins Stufe Punkte (von 100 möglichen) Trachtenkapelle Irschen B 89,2 Trachtenkapelle Stall i. Mölltal C 83,3 Trachtenkapelle Trebesing C 86,5 Musikkapelle Oberdrauburg C 86,7 Trachten-Musikkapelle Eisentratten C 91,3 Trachtenkapelle Dellach/Drau C 92,2 MV TK Molzbichl D 90,7 TK Rangersdorf D 90,8 TK Flattach E 93,2  TK Irschen, TK Dellach/Drau, TK Rangersdorf und TK Flattach fahren somit aufgrund ihrer erbrachten Leistungen zum Landeswertungsspiel 2009! Allgemein können die Kapellen in fünf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen (A-E) bei Wertungsspielen antreten: Die TK Irschen entschied sich dieses Jahr für die Stufe B (leicht). Für die Stufe C (mittelschwierig) entschieden sich die Kapellen aus Trebesing, Stall im Mölltal, Dellach im Drautal, Eisentratten und Oberdrauburg . Zwei Kapellen, MV TK Molzbichl und TK Rangersdorf , traten in der Stufe D (schwierig) an. Die TK Flattach , unter der musikalischen Leitung von Michaela Vierbauch , ließ sich als einzige Kapelle in Stufe E, der höchsten und schwierigsten Stufe, bewerten. Mit 93,2 Punkten (von 100 möglichen) meisterten die Flattacher ihre beiden Stücke mit Bravour und erzielten sogar die höchste Punktezahl des gesamten Wertungstages.  Im Publikum genossen unter anderem Obmann des Kärntner Blasmusikverbandes (KBV) Horst Baumgartner , sein Stellvertreter Rudi Egger , Bezirksfunktionäre des KBV, die Direktorin des Kärntner Landesmusikschulwerkes Barbara Ladstätter , Stiftspfarrer von Millstatt Rudolf Ortner sowie Mitglieder der Gemeinde Millstatt die Oberkärntner Blasmusik. Für das leibliche Wohl und die Organisation vor Ort sorgten die Bürgermusik Millstatt sowie die Jugendmusikkapelle Millstätterberg . Fensterguckerfotos: © Christel Chamberlain Artikel: Johanna Höritzauer Medienreferentin für den Bezirk Spittal



Eventnr. 3269
14.04.2008
Freizeitmesse am 12.und 13.März 2008 in Klagenfurt
Freizeitmesse am 12.und 13.März 2008 in Klagenfurt Fotos: Carinthiapress Dieter Kulmer



Eventnr. 3268
13.04.2008
Freizeitmesse übertrifft alle Erwartungen
Die am Sonntagabend zu Ende gegangenen Messen "Freizeit" und "Auto & Bike" verzeichneten ein Besucherplus von sechs Prozent. Mehr als 53.000 Besucher pilgerten in den vergangenen Tagen auf das Klagenfurter Messegelände. Auto, Sport & Reisen waren die Favoriten Perfektes Messewetter und ein lückenloses Angebot bescherten der klagenfurter Frühlingsmesse in den vergangenen vier Tagen einen überdurchschnittlich starken Besucherandrang. Die Verantwortlichen können sich über ein Ergebnis freuen, mit dem sie selbst nicht gerechnet hatten, denn mit 53.000 Besuchern wurde das Ergebnis des Vorjahres deutlich übertroffen. Die meisten Besucher interessierten sich für die Themen "Auto & Bike", "Sport & Fitness" und "Urlaub & Reisen". Auch die beiden neuen Ausstellungsthemen "Wandern" und "Camping & Caravan" wurden bereits im ersten Jahr vom Publikum gut aufgenommen, freute sich Messechef Erich Hallegger.   Text: Quelle ORF, Fotos: Festergucker © Klaus Santner, www.foto-santner.at , klaus.santner@ksan.at



Eventnr. 3266
13.04.2008
Freizeitmesse in Klagenfurt Sonntag (4)
Vom 10. bis 13. April 2008 fand am Messegelände Klagenfurt wieder Südösterreichs beliebteste Frühjahrsmesse, die FREIZEIT KLAGENFURT statt. Neben den Themen Urlaub & Reisen, Pool & Garten und Sport wurde das Angebotsspektrum dieses Jahr um die Bereiche „Camping & Caravan" sowie „Wandern" erweitert.  infos auf www.kaerntnermessen.at Fensterguckerfotos © Georg Tielenius Kruijthoff CarinthiaPress - gtk@fotoklick.at - www.fotoklick.at  



Eventnr. 3265
13.04.2008
Freizeitmesse in Klagenfurt Samstag (3)
Vom 10. bis 13. April 2008 fand am Messegelände Klagenfurt wieder Südösterreichs beliebteste Frühjahrsmesse, die FREIZEIT KLAGENFURT statt. Neben den Themen Urlaub & Reisen, Pool & Garten und Sport wurde das Angebotsspektrum dieses Jahr um die Bereiche „Camping & Caravan" sowie „Wandern" erweitert.  infos auf www.kaerntnermessen.at Fensterguckerfotos © Georg Tielenius Kruijthoff CarinthiaPress - gtk@fotoklick.at - www.fotoklick.at  



Eventnr. 3264
13.04.2008
Most und Saftprämierung in Latschach bei Velden
Sortenreine Apfel- und Birnensäfte sowie Moste wurden im PACHERNIGHOF in Latschach bei Velden prämiert . Aus den ca.180 Proben wurden die Siegersäfte und Moste ausgewählt. Der Sieger in beiden Kategorien (Supergold) kommt aus Ludmannsdorf/Selkach. Herr Franz Weber bekommt den goldenen Mostkrug vom Casinodirektor Mag. Resch Othmar überreicht. Infos: www.veldner-bauern.com   Fotos: Michael Kompein



Eventnr. 3263
13.04.2008
EMOTION live im Tollhaus Wolfsberg !!!
Franz G. Steiner - besser bekannt unter EMOTION gab sich gestern Samstag die Ehre ,  im Tollhaus Wolfsberg aufzutreten ! Seine "best off " Cd hatte unser " Spotzl " im Gebäck und wir konnten Lieder wie zb :  dieses Mal wird alles anders ;  Verdammt lang her ; ein Leben lang ; Jenny wird erst 16 ; ...und und und  von EMOTION - live -  hören!!! Eine tolle Show bot er seinen vielen Fans und Freunden ,nur ich hab schon was vermisst ...... es gibt da eine ganz typische Handbewegung ... jaaaaa genau das gewisse etwas fehlte mir - - -  http://www.emotionmusic.eu/cms/ ein sympathischer  Musiker mit Herz .-))) sissy



Eventnr. 3262
12.04.2008
Land Rover Anniversary Tour 2008 - ÖAMTC Möbling/Mail
Am Samstag den 12.April 2008 war es wieder soweit. Land Rover und der ÖAMTC riefen zur Land Rover Anniversary Roadshow 2008 am ÖAMTC Testgelände Möbling/Mail.   Es standen über 30 verschiedene Autos aus der gesamten Modellpalette von Land Rover zur Verfügung um Probegefahren und getestet zu werden.   Man konnte die Autos auf diversen Teststrecken und auch Offroad im Gelände Probe fahren. Natürlich immer unter Aufsicht von ÖAMTC Trainern.   Fenstergucker: Stefan   Weitere Events unter www.marax.at



Eventnr. 3261
12.04.2008
ATRIO Mini 08 - Alpe Adria Fußballturnier für Kindergartenkinder 3. Vorrunde
International ging es am dritten Finaltag beim Mini 08 im Einkaufszentrum ATRIO Villach zu. Mannschaften aus Italien und Jugoslawien waren angetreten.  Spannung pur bis zum Schlusspfiff und der Sieger darf am 26. April beim großen Finalspiel um die begehrte Trophäe noch einmal antreten.  Weitere Informationen über die Mini 08 auf www.ATRIO.at   Fensterguckerfoto für CarinthiaPress © Christine Woschitz   



Eventnr. 3260
12.04.2008
Freizeitmesse in Klagenfurt (2)
In Klagenfurt findet vom 10. bis 13. April 2008 die diesjährige Frühjahrsmesse mit den Bereichen „Erfolg und Lehre“, Camping&Caravan, Reise&Sport, Wandern, Pool&Garten, Boote und Modellbau und Auto&Bike statt. E rweitert   wurde auch das Ausstellungsangebot um die Bereiche „Erlebniswelt“ und „Auf Schritt und Tritt …“. C arinthia P ress war mit „fredy-b“ für Sie dabei   Siehe auch http://www.kaerntnermessen.at/freizeit/index.htm Und auch dieses „Produkt“ ist vorhanden –  näheres unter http://www.ursos-by-nelly.de/                        Wenn Sie Teil 1 sehen möchten



Eventnr. 3259
12.04.2008
Jagd- und Naturfilmfestival 2008 in Feldkirchen
Im Stadtsaal von Feldkirchen, war das „Österreichische Jagd- und Naturfilmfestival 2008“ e in „Leckerbissen für Naturliebhaber und Jäger“ . Den über 600 Besuchern wurden in informativer und unterhaltsamer Weise, die Themen „Jagd, Wild und Natur“, Filme und eindrucksvolle Bilder auf einer Großleinwand präsentiert Mit dem Journalistenpreis des österr. Jagdverbandes, wurde der steirische ORF-Regisseur Helmut Strunz , für seine „Kunst des Jagens“ ausgezeichnet. Der Wandel des Jägers zum Heger und der Einfluss, den die Jagd auf das Alltagsleben heute hat, wurde in seinen Beitrag betont. Weiters waren im Programm, die „Kaunertaler Rehböcke“ von Heribert Sendlhofer , mit dem stärksten bisher erlegten Rehbock. Die „Brandhofer Gamsjagd“ von Bernhard Schatz , mit Einblicken in die ehemaligen Jagdreviere von Erzherzog Johann. Einen „Seltenen Pirschgang“ präsentierte Johann Svoboda , mit einer unglaublichen „Hirschszene“ aus den frühen sechziger Jahren. Der bekannte und mehrfach ausgezeichnete Wildtierfotograf Dietmar Streitmaier , präsentierte und beeindruckte mit Bildern unter den Namen „Faszination Säugetiere“.  Umrahmt wurde diese großartige Veranstaltung von der Jagdhornbläsergruppe Feldkirchen und dem Eisenkappler Jägerchor.   Durch das Programm führte L andesjägermeister Stellvertreter Josef Monz C arinthia P ress war mit „fredy-b“ für Sie dabei Hier finden Sie weitere Bilder in der „Bildergalerie von Karl Schwarz “



Eventnr. 3258
11.04.2008
Alfred Puschnig – DAS KLEINE FORMAT – im Galerie – Cafe Passage
Am 11. April wurde im Galerie – Cafe Passage in der Italienerstraße 12 in Villach die Ausstellung des Villacher Künstlers Alfred Puschnig eröffnet. Puschnig stellt seine Werke mittels Pigmentmischtechnik her, ohne Zuhilfenahme von Fertigfarben aus der Tube und kreiert so seine eigenen Farbkompositionen. Als Mitglied im Kunstverein und Kärntner Sezession gab es von ihm schon Ausstellungen in Graz, bei der Sonderausstellung im Stadtmuseum St. Pölten mit dem Thema Provinz, als Vertreter für Kärnten in der Sezession Graz im Künstlerhaus usw. Alfred Puschnig ist auch sozial sehr engagiert. Künstlerbiografie: http://sezession.muh.at/alfred.puschnig Wie immer, verwöhnte Chefin Monika mit leckeren Brötchen und natürlich selbstgebackenem Kuchen. Unplugged umrahmte Wolfi Fischer von „The Black and White Company“ mit tollen Songs und Selbstgetextetem das gemütliche Beisammensein. Mit dabei war auch BSI Mag. Johanna Trodt Limpl und GR Dipl. HTL Ing. Christian Struger. Kontakt Wolfi Fischer: wolfgang.fischer@inode.at Tel.: 0650/68 41 523 Weitere Infos: Galerie Musikcafe Passage Monika Kury, Italienerstraße 12, 9500 Villach www.cafepassage.at.tt Fensterguckerfotos: © Karin Santner www.foto-santner.at ; karin.santner@ksan.at



Eventnr. 3257
11.04.2008
An Muttertag denken - Blumen schenken
Blumen "Vergiss-mein-nicht" Das vor kurzem eröffnete Blumenfachgeschäft "Vergiss-mein-nicht" in Feistritz/Drau, Villacher Str. 1 zeichnet sich durch Kompetenz, Kreativität und handwerkliches Können aus. Geschäftsinhaberin Doris Brunner besticht mit ihrem Team durch kreative, inovative und   moderne Floristik in den Bereichen Hochzeitsfloristik, Geschenkartikel, Trauerbinderei und Blumen für jeden Anlass. Das neu gestaltete Geschäft verwöhnt den Kunden mit Freundlichkeit, persönlicher Beratung und erstklassiger Ware. Natürlich erwartet Sie auch am Muttertag ein reichhaltiges Angebot an schönen Sträußen und Topfblumen. Doris und Sabine stehen Ihnen täglich von Mo-Fr 8:30-18:00 u Sa 8:00-12:00 zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Tel. Nr. 04245/64740 Gesehen wurden: Melanie Tschikof - eh klar, Lydia, Sabine und Doris Blumengucker : Vergiss mich nicht © Klaus Santner, www.foto-santner.at klaus.santner@ksan.at



Eventnr. 3256
11.04.2008
20 Jahre ARGE Sozial Villach im Bambergsaal/Parkhotel
Zur Jubiläums Auftaktveranstaltung „20 Jahre ARGE Sozial“ kam es am Donnerstag, dem 10. April 2008 im Bambergsaal/Parkhotel Villach. Die musikalische Umrahmung des Abends wurde vom Ensemble Rondino, und vom Volksliedensemble Landskron ( volksliedensemble-landskron ) gestaltet. Moderator war „Mister Musi“ Arnulf Prasch. Die ARGE SOZIAL VILLACH ist ein privater und gemeinnütziger Verein. Er wurde 1988 auf Initiative von Herrn DI Peter Komposch mit dem Auftrag gegründet, Obdachlose, Langzeitarbeitslose, Haftentlassene und Menschen mit verschiedenen psychosozialen Problemen zu beraten und zu betreuen, um sie wieder ins "normale Leben" integrieren zu können. Die Gründungsinitiative lag bei privaten Personen, unterstützt durch die katholische und evangelische Kirche in Villach und den Kärntner Caritasverband.   KEINE OBDACHLOSEN MEHR Bgm. Helmut Manzenreiter zeigte sich froh darüber, dass es in Villach die ARGE Sozial gibt und sicherte seitens der Stadt seine weitere Unterstützung zu. Dass es in Villach keine Obdachlosen mehr gebe, sei in erster Linie der ARGE Sozial und ihrem hervorragenden Betreuungsprogramm zu verdanken. ES KANN JEDEN TREFFEN 80 Prozent der ARGE-Klienten leiden am Borderline-Syndrom. Das ist eine Mehrfachbeeinträchtigung, die ihnen ein Leben in der Arbeitswelt oder im sozialen Umfeld überaus erschwert. Die Klienten sind jedoch keineswegs „Arbeitsscheue“, wie oft angenommen wird – Beziehungsverlust, Arbeitsverlust, Verschuldung, körperliche und psychische Beeinträchtigung, finanzielle Armut oder Obdachlosigkeit können Gründe für den sozialen Abstieg sein, und es kann jeden treffen. Kontakt: ARGE Sozial Arbeitsgemeinschaft für Sozialbetreuung Klagenfurter Straße 38, 9500 Villach T 04242 / 22216 E arge@arge-sozial-villach.at W www.arge-sozial-villach.at Weitere TERMINE: 21. Mai 08 ab 18:00Uhr Jubiläumsfußballgala, Sportplatz St. Magdalen 30. Mai 08, 9-16Uhr ARGE Flohmarkt am Hauptplatz Villach 31. Mai 08, 10:30-12Uhr Benefiz-Konzert Stadtkapelle am Rathausplatz 19. Juli 08, Benefiz-Sommerfest, Sandbank in Faak 08. Nov. 08, 18:30Uhr Benefiz-Rockkonzert, Bambergsaal/Parkhotel 14. Nov. 08, 19:30Uhr Top Jubiläumsgala „20 Jahre ARGE Sozial“ mit Kelag-Bigband, Singgemeinschaft Oisternig, Congress Center Villach. Gesehen wurden: LHStv. Dr. Gaby Schaunig-Kanduth, LR Reinhard Rohr, LA Nicole Cernic, Bürgermeister Helmut Manzenreiter, Sozialref. 2.Vzbgmin. Mag. Gerda Sandriesser, StR. Walter Lang, StR. Mag. Peter Weidlinger, GRin Susanne Zimmermann, Susanne Königs Astner, ARGE Obmann Herbert Schiller, Ex GL Johannes Eggart, DSA Elfriede Pirker , Gründungsobmann DI Peter Komposch, Andrea Latritsch-Karlbauer, Sonja Juhard, e.v. Superintendent Manfred Sauer, Dechant Franz Astner, Pfarrer Jürgen Öllinger, Pol.Dir. Esther Krug, Ing. Johann Mitterer, Mag. Edwin Dobernig, Harald Felz, Ehrenbürgerin der Stadt Villach und Ehrenintendantin Charinthischer Sommer Prof. Dr. Gerda Fröhlich, Klaus Mistelbacher, Mag. Heinz Pichler, ATRIO GF Mag. Richard Oswald, Arnold Erd, u.v.m. Fensterguckerfotos © CarinthiaPress – Robert Telsnig & Karin Santner



: Vorherige << 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 
17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 
32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 
47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 
62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 
77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 
92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 
107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 
122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 
137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 
152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 
167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 
182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 
197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 
212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 
227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 
242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 
257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 
272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 
287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 
302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 
317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 
332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 
347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 
362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373  >> Nächste

Kranner Scheibentönung
www.kranner.co.at
 
Fotobox
www.taxi2711.at ETK Foto 120x244
www.toefferl.at Karnerta
Antenne Kärnten