Home | Eventfotos | Fenstergucker werden | Gästebuch | Links | Kontakt | Impressum

Besucher:
diesen Monat: 833605
letzten Monat: 1601091

Nr. 1783318.02.2024
Fotowallfahrt am Monte Lussari
Nr. 1783217.02.2024
Fotospaziergang in Piran, Teil 3
Nr. 1783117.02.2024
Fotospaziergang in Piran, Teil 2
Nr. 1783017.02.2024
Fotospaziergang in Piran, Teil 1
Nr. 1782912.02.2024
Kinderfasching in Heiligenblut
Nr. 1782812.02.2024
Musikkabarett in der Kultbox in Mörtschach
Nr. 1782711.02.2024
Bauernbundball 2024
Nr. 1782611.02.2024
Kinderfasching in Grosskirchheim
Nr. 1782508.02.2024
Fotobesuch in Camporosso
Nr. 1782405.02.2024
Hegeschau in Mörtschach in Mölltal
Nr. 1782305.02.2024
Fotobesuch in Laibach, Teil 2
Nr. 1782205.02.2024
Fotobesuch in Laibach, Teil 1
Nr. 1782105.02.2024
Fotospaziergang beim Schloss Frauenstein
Nr. 1782004.02.2024
Theaterabend in Grosskirchheim
Nr. 1781903.02.2024
Wunderbare Vernissage über Grado
Nr. 1781802.02.2024
Campus Day an der FH-Feldkirchen
Nr. 1781702.02.2024
Benefizabend der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten
Nr. 1781629.01.2024
Eiszapfenwelt in Sirnitz/Albeck
Nr. 1781529.01.2024
Steirerball in Weinitzen
Nr. 1781428.01.2024
Einladung von Landeshauptmann Peter Kaiser
Nr. 1781327.01.2024
Foto-Eisspaß am Flatschachersee
Nr. 1781226.01.2024
Feierliche Eröffnungsfeier der Stocksport-EM
Nr. 1781126.01.2024
Besonderer Musikgenuss beim Auftaktkonzert
Nr. 1781025.01.2024
Fotospaziergang in Maria Loretto
Nr. 1780924.01.2024
Glory & The Beast - Gasometer Wien
Nr. 1780823.01.2024
Fotobesuch an der alten Grenze in Tarvis
Nr. 1780722.01.2024
Ausflug zum Holzfuhrwerken nach Südtirol
Nr. 1780622.01.2024
Foto-Eiskunst der Natur in Gnesau
Nr. 1780522.01.2024
Jugendklang Mölltal
Nr. 1780421.01.2024
Fotospaziergang in der Tiebelstadt
Nr. 1780321.01.2024
1. Fotospazierfahrt
Nr. 1780218.01.2024
Fotobesuch in der Klosterruine in Arnoldstein
Nr. 1780114.01.2024
41. Faschingssitzung in Maria Gail 2024
Nr. 1780012.01.2024
Diese Lesung führte in die Vergangenheit
Nr. 1779910.01.2024
Fotobesuch beim 36. Schnittwoch
Nr. 1779810.01.2024
Foto-Abendspaziergang in Klagenfurt
Nr. 1779710.01.2024
Fotobesuch in Triest, Teil 2
Nr. 1779610.01.2024
Fotobesuch in Triest, Teil 1
Nr. 1779506.01.2024
Die Sternsinger in Heiligenblut am Grossglockner
Nr. 1779406.01.2024
Die Sternsinger unterwegs in Grosskirchheim
Nr. 1779305.01.2024
Mit den Sternsingern C+M+B unterwegs, 3. Tag

 
Taxi 2711

Fotospaziergang im Naturparadies Bleistätter Moor
Fotospaziergang im Naturparadies Bleistätter Moor
am Ossiacher See in Kärnten.
Eine naturkundliche Besonderheit – das Bleistätter Moor im Bereich Tiebelmündung des Ossiacher Sees
Ein Moorkomplex und die Entstehung von Schutzgebieten:
Das Bleistätter Moor war einst eines der größten Moorgebiete Kärntens und hatte eine Ausdehnung von rund 600 ha. Anfang der 1930 Jahre begann man mit dem Bau von Entwässerungsanlagen und in Folge mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung. Trotz der prägenden landwirtschaftlichen Veränderungen sind die Verlandungszonen des Ossiacher Sees und der Bereich der Tiebelmündung als Gebiet mit hohem naturschutzfachlichem Wert mit zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten erhalten geblieben. Für die Tier- und Pflanzenwelt des Moores stellt dieses Gebiet ein letztes Rückzugsgebiet dar, weshalb bereits 1959 die Ausweisung von 30 ha dieser wertvollen Fläche als Naturschutzgebiet Tiebelmündung (LGBl. Nr. 30/59) erfolgte. Bald darauf (1970) wurden die östlich angrenzenden Flächen als Landschaftsschutzgebiet Ossiacher See-Ost ausgewiesen (LGBl. Nr. 26/1970). Im Jahr 2002 erfolgte die Nominierung als Natura 2000-Gebiet von europaweiter Bedeutung nach der Vogelschutz-Richtlinie (2009/147/EG) und der FFH-(Fauna-Flora-Habitat-)Richtlinie (92/43/EWG). Dieses Natura 2000-Gebiet wurde schlussendlich, wie es das EU-Recht vorsieht, als Europaschutzgebiet Tiebelmündung mit einer Gebietsfläche von rd. 62,5 ha verordnet (LGBl.Nr. 94/2010, 28/2012). Das Natura 2000-/Europaschutzgebiet wurde nach umfangreichen Maßnahmen zur Rückgewinnung dieser Moorflächen für die Natur („Seenreinhalteprojekt“) flächenmäßig erweitert, was auch in der Gebietsbezeichnung seinen Niederschlag gefunden hat (AT2126000 Tiebelmündung-Bleistätter Moor). Damit erstreckt sich das EU-Schutzgebiet auf gut 101 ha.
Text-Quelle: Kärntner Landesregierung.
Fotos © von Manfred J. Schusser. Info-E-Mail: info@schusserfoto.at



















Nr. 17766 001

Nr. 17766 002

Nr. 17766 003

Nr. 17766 004

Nr. 17766 005

Nr. 17766 006

Nr. 17766 007

Nr. 17766 008


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  >> Nächste



www.kranner.co.at
 
Fotobox